Rügener Heilkreide – Wundermittel aus der Naturapotheke

Verspannungen, Hautprobleme und Gelenkbeschwerden lassen sich hervorragend mit Heilkreide behandeln.

Wer kennt sie nicht – die berühmten Kreidefelsen auf Rügen? Das „weiße Gold“ – so wird die Kreide auf Rügen auch genannt – beeindruckt jedoch nicht nur mit seiner reinen Farbe und dem imposanten Eindruck der Felsen, sondern auch mit seinen gesundheitsfördernden Wirkungen. Vor rund 70 Millionen Jahren aus den Ablagerungen winziger Bruchstücke der kalkigen Schalen und Gehäuse verschiedener Meeresorganismen entstanden, wird heute die Rohkreide in einem Tagebau auf der Halbinsel Jasmund gewonnen und in der Kreidewerk Rügen zu Heilkreide aufbereitet. Dabei kommen keine chemischen Zusatzstoffe zum Einsatz. Die Rohkreide wird mit Wasser aufgeschlämmt und nicht gemahlen. Dadurch bleiben die natürlichen Strukturen erhalten. Doch was kann Heilkreide genau?

Naturheilmittel bei Muskelverspannungen, Gelenkbeschwerden und Hautproblemen

Heilkreide wird eine vielfältige Wirkung nachgesagt. Anwendungen mit Heilkreide können den Organismus anregen und damit auch das Herz-Kreislauf-System und den Stoffwechsel. Die Durchblutungsförderung, die Entsäuerung und die Stärkung des Immunsystems gehören ebenfalls zu den Effekten der Anwendung mit der Rügener Heilkreide.

Darüber hinaus regt die Rügener Heilkreide den Energiestoffwechsel der Zellen an, was deren Vitalität und die Wundheilung fördert. Gerade bei Hauterkrankungen, wie Neurodermitis und Akne wirken die entzündungshemmenden Eigenschaften der Heilkreide hervorragend. Wer aufgrund einer zu üppigen Ernährung, Stress, Bewegungs- und Schlafmangel an einer Übersäuerung leidet, profitiert von Bädern und Packungen mit der basischen Heilkreide. Sie unterstützen die Haut in ihrer Funktion als Ausscheidungsorgan und helfen bei der Wiederherstellung eines gesunden Säure-Basen-Haushalts.

Da Heilkreide hervorragend Temperaturen speichern kann, wird sie gern für Wärmeanwendungen zur Entspannung von Muskeln eingesetzt und um die Durchblutung, den Stoffwechsel und den Kreislauf anzuregen. Durch ihre entzündungshemmende Wirkung lindert sie zusätzlich Beschwerden bei entzündlichen Gelenkschmerzen als Kaltpackung.

Diese Effekte machen wir uns zunutze und wenden Heilkreide bei Muskelverspannungen, Hautproblemen und Gelenkbeschwerden mit Teilkörper-Packungen – mit und ohne anschließende Massage – an. Im Rahmen des Therapieplanes können unsere Patient*innen Anwendungen mit unserer feinkörnigen Rügener Heilkreide erhalten.

Bei folgenden Indikationen kann durch Heilkreide-Anwendungen eine Linderung der Beschwerden erreicht werden:

  • Muskelverspannungen und Gelenkbeschwerden
  • Rheumatische Erkrankungen 
  • Zerrungen, Prellungen
  • Neuralgien
  • Lymphatische Stauungen
  • diverse Hautprobleme