Ein Wunsch geht in Erfüllung

Ein Wunsch geht in Erfüllung. Was wir unseren Patienten ermöglicht haben, verraten wir in unseren News unserer Mutter-Kind-Klinik in Sellin.

„Ein Wunsch kann durch nichts mehr verlieren, als dadurch, dass er in Erfüllung geht.“ (Peter Bamm)

In unserer Klinik tut sich etwas. Regelmäßig führen wir Umfragen unter unseren Patienten durch, um unser Angebot kontinuierlich den Bedürfnissen unserer Gäste anzupassen. Letzten Umfragen zufolge wünschen sich viele unserer Patienten Schließfächer, um sich unnötige Wege zu sparen.

Diesem Wunsch sind wir nun nachgekommen und haben für alle Zimmer sogenannte Patientenschließfächer installiert. Nun haben unsere Gäste auch außerhalb der Öffnungszeiten der Rezeption Zugriff auf ihre Post, Therapiepläne und hausinternen Mitteilungen. Auch persönliche Sachen können zwischen den Therapien in den Schließfächern deponiert werden. Sei es die Wasserflasche, der Therapiebeutel oder Wertgegenstände wie Portemonnaie, Handy oder Armbanduhr: Unsere Schließfächer bieten Platz für einen vielfältigen Einsatz.

Die Schließfächer befinden sich an zentralen, für unsere Patienten leicht zugänglichen Orten. Da die Wege so kurz wie möglich sein sollten, wurden die Schließfächer jeweils in der Nähe der Häuser Ruden, Hiddensee und Vilm aufgestellt.

Damit unsere Patienten auch den Überblick über ihr Schließfach behalten, haben fleißige Klinikmitarbeiter diese nummeriert und die Schlüssel an alle Patienten verteilt. Die Nutzung der Schließfächer ist selbstverständlich kostenfrei.

Und nicht nur unsere Patienten profitieren davon. Auch unsere Mitarbeiter an der Rezeption werden deutlich vom Verwaltungs- und Arbeitsaufwand entlastet.