Diese Seite verwendet Cookies

Um unsere Seite für Sie nutzerfreundlich und funktional gestalten zu können, setzen wir für die Analyse unserer Seiten Cookies ein.

Wenn Sie zustimmen, stimmen Sie der Verwendung solcher Cookies zu. Bitte besuchen Sie unsere Datenschutzerklärung um mehr zu erfahren.

OK

Kneipp-Fest wieder ein voller Erfolg

Unsere Kneipp-KiTa: seit Jahren einfach, zeitlos und hochwirksam

Bereits seit dem Jahr 2011 genießen alle unsere Kinder in der Kindertagesstätte ein ganz besonderes Angebot, die Kneipp KiTa!

Das Konzept der Kneippschen Lehre und ihre Wasseranwendungen sind seither fest in den Tagesablauf der „Sandburg”-Kinder integriert und bietet im Zusammenspiel mit Klimawanderungen, Igelmassagen, BeKo-Training oder Entspannungsübungen eine optimale Anwendungspalette zur Gesundheitsvorsorge der Kinder. Erklärtes Ziel ist, den verschiedensten akuten und chronischen Erkrankungen entgegenzuwirken und die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Der Klinik-Kindertagesstätte „Sandburg” wurde im vergangenen Jahr vom Kneipp-Bund e.V. das „Kneipp-Zertifikat” verliehen. Die pädagogischen und pflegerischen Fachkräfte haben die Fortbildung zum „Kneipp-Gesundheitserzieher” oder dem „Kneipp-Referenten“ erfolgreich absolviert und geben ihr Gesundheitswissen gerne an die Kur-Kinder weiter.

Die Kinder erwerben im Klinikalltag spielerisch die Grundlagen einer gesunden und naturgemäßen Lebensweise. Sie orientieren sich an den Betreuerinnen, die ihnen als Vorbilder dienen und üben dieses gesundheitsbewusste Verhalten täglich. So lernen sie, verantwortlich mit sich, anderen Menschen und der Natur umzugehen.

Unser Ziel - und das der Kneippschen Lehre - ist es, die erlernten Dinge später regelmäßig im Alltag einzusetzen. Jedes Jahr im Mai wird anlässlich des Geburtstages von Sebastian Kneipp, dem „Erfinder“ und Vorreiter der Naturheilkunde und Komplementärmedizin, bei uns in der Klinik zu seinen Ehren ein großes Kneippfest organisiert. Das Fest wurde mit dem Kneipp-Lied und dem kleinen Theaterstück „Das Rübchen“ eröffnet, bei dem auch die Kurkinder ihr Können zeigen konnten.
Danach konnten sich Kinder und Eltern gemeinsam auf den Freiflächen des Klinikgeländes mit diversen Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten ausprobieren und miteinander wetteifern. Beim Geräuschmemory galt es die Sinne zu schärfen. Es erfordert eine ganz besondere Art der Merkfähigkeit. In je zwei Dosen sind dieselben Inhalte und müssen durch Klangvergleich gefunden werden. Und auch bei der Taststation wurden die Sinne gefordert. Was verbirgt sich wohl in diesem Kasten? Das Erfühlen der unterschiedlichsten versteckten Gegenstände ist eine Herausforderung für Groß und Klein. Auch Schnelligkeit war gefragt. Der Klassiker hier: Das Rollerrennen! Wer schafft die schnellste Zeit? Mama oder der Sohnemann? Und wer
einmal verschnaufen wollte, konnte einfach in unserem schönen Kräutergarten ein bisschen verweilen und entspannen.

Unser besonderer Dank für Ihr Engagement gilt all unseren „Sandburg“-Mitarbeiterinnen und natürlich auch dem Wettergott, der uns blauen Himmel, Sonnenschein und sommerliche Temperaturen schickte.