Schwerpunktkuren

Ein Platz bleibt leer – Trauerbegleitung für verwaiste Mütter und Väter und trauernde Geschwister

Schwerpunktkur für Familien mit Kindern zwischen 5 und 14 Jahren

Wenn ein Kind stirbt, werden Familien zu tiefst in ihren Grundfesten erschüttert, geraten aus dem Gleichgewicht und stehen oft langfristig in einer Krise. Oftmals ist es aufgrund der Stärke der Belastung und der Fülle der Alltagsaufgaben schwer, den Anfang des Trauerweges zu finden, viele Familien verharren im Funktionieren. Frauen trauern anders als Männer, Erwachsene anders als Kinder und Jugendliche. Diese Unterschiede können Enttäuschung und Unverständnis erzeugen und Kinder leiden im Trauerprozess oft doppelt – unter dem eigenen Verlust des Geschwisterkindes und zusätzlich unter der Trauer der Eltern. Sie sind mit ihren Gefühlen, Erfahrungen und Wünschen oft auf sich allein gestellt.

Im Rahmen der Schwerpunktkur Ein Platz bleibt leer – Trauerbegleitung für verwaiste Mütter und Väter und trauernde Geschwister wird Familien die Möglichkeit gegeben, sich im geschützten Rahmen neu zu orientieren, sich der veränderten Lebenssituation anzunähern, sich mit dieser auseinanderzusetzen. Zeiten der Trauer, aber auch Zeiten der Freude, des Miteinanders finden ihren Platz.

Der Verlust eines Kindes hat oftmals auch erheblichen Einfluss auf die Partnerschaft. Manchmal erfordert es einen „Übersetzer“, um den Partner in seinem Trauerprozess verstehen und annehmen zu können, vielleicht auch erstmals Worte zu finden und sich wieder anzunähern. Dies kann durch psychologische Paargespräche ermöglicht werden.

Die Klinik Sellin macht es sich zur Aufgabe, Familien nach dem Verlust eines Kindes zu begleiten und ihnen Raum und Zeit für Gefühle und gemeinsame Erfahrungen in der Familie zu ermöglichen.

Neben den klassischen Therapieangeboten im Rahmen einer Mutter/Vater & Kind-Kur werden angeboten:

  • psychologische Gruppen für Erwachsene und Kinder (altersspezifisch für Kinder ab 5 Jahren)
  • Entspannungstraining für Erwachsene und Kinder
  • psychologisches Einzelgespräch bei Bedarf
  • psychologisches Paargespräch
  • Eltern-Kind-Interaktionsangebote
  • Vorträge für Erwachsene
  • Bewegungstherapeutische Angebote

 

Termine 2016:
24.02.2016 - 16.03.2016
23.11.2016 - 14.12.2016 

Anmeldeschluß: 4 Wochen vor Anreisetermin

Hinweis:
Im Rahmen der Schwerpunktkur für verwaiste Mütter/Väter und trauernde Geschwister ist der Kurantritt der gesamten Familie (beide Elternteile) aus thera- peutischer Sicht sehr empfehlenswert. Für die therapeutische Arbeit mit den Kindern im Rahmen der Schwerpunktkur setzen wir ein Mindestalter von 5 Jahren voraus.

Jüngere Kinder sind selbstverständlich als Begleitung willkommen.

Der Kurantritt sollte frühestens sechs Monate nach dem Verlusterlebnis sein.

Mindestteilnehmerzahl: 4 Familien
Höchstteilnehmerzahl: 8 Familien

(HIER finden Sie, zusammengefasst in einer Broschüre, weitere Informationen zu den Schwerpunktkuren "Trauerbegleitung")