Schwerpunktkuren

Hinter dem Horizont – Trauerbegleitung für Erwachsene

Schwerpunktkur für Mütter/Väter nach Verlust durch Tod

Traurigkeit, Angst, Hoffnungslosigkeit, Wut, Erleichterung, … wenn ein nahestehender Mensch stirbt, kann das sehr unterschiedliche, teilweise irritierende Gefühle auslösen. Weil jedoch die Stärke der Belastung und die Fülle der Aufgaben im Familienalltag hoch bzw. groß sind, fällt es oft schwer, den Anfang des eigenen Trauerweges zu finden. Viele Menschen verharren im Funktionieren, bleiben an einer Stelle des Trauerweges stehen oder fühlen sich durch unterschiedlichste Ereignisse zurückgeworfen auf ihrem Weg.

Trauernde durchlaufen verschiedene Phasen. Die emotionalen Reaktionen können Trauernde und auch das soziale Umfeld irritieren und verunsichern. Dann wird es schwerer, sich in der inneren und äußeren Welt zurechtzufinden. In der Regel werden Trauernden einige Tage zugestanden, um sich wieder in den normalen Alltag – vor allem in den Arbeitsalltag – zu integrieren. Auch wenn für die Trauernden selbst und das Umfeld nicht immer nachvollziehbar ist, zu welchem Zeitpunkt die Trauer aufbricht, ist es dennoch wichtig, die Gefühle zuzulassen. Nicht gelebte und verdrängte Trauer kann zu seelischen und körperlichen Problemen führen, die sich in Erkrankungen manifestieren können.

Trauern ist Leben in Seelentiefe. Sich auf diese Seelentiefe einzulassen, sich nach Innen zu wenden, braucht individuelle Zuwendung, Raum und Zeit. Die Klinik Sellin macht sich zur Aufgabe, Trauernde auf ihrem individuellen Trauerweg zu begleiten, für drei Wochen Weggefährte zu sein, Raum, Zeit und Zuwendung zu ermöglichen.

Neben den klassischen Therapieangeboten werden angeboten:

  • psychologische Gruppen für Erwachsene / bei Bedarf Einzelgespräche
  • Entspannungstraining
  • Vorträge
  • bewegungstherapeutische Angebote


Termine 2016:
wöchentliche Anreise

Ausgenommen hiervon sind folgende Anreisetermine:
06.01., 24.02., 30.03., 11.05., 01.06., 29.06., 31.8., 05.10., 26.10., 23.11.

 

Anmeldeschluss: 4 Wochen vor Anreisetermin
(Der Kurantritt sollte frühestens sechs Monate nach dem Verlusterlebnis sein)

Mindestteilnehmerzahl: 4 Erwachsene
Höchstteilnehmerzahl: 8 Erwachsene

(HIER finden Sie, zusammengefasst in einer Broschüre, weitere Informationen zu den Schwerpunktkuren "Trauerbegleitung")